Rechtsanwaltskanzlei Knigge-Kallweit 
Familienrecht Arbeitsrecht Erbrecht Sozialrecht Zivilrecht  

Neues aus der Rechtsprechung

2018-03-07

Auch späte Sturmschäden sind versichert

Versicherungsnehmer müssen sich mit der Ablehnung einer Kostenübernahme nicht ohne Weiteres abfinden. Oft lohnt sich eine rechtliche Prüfung des Sachverhaltes und der Versicherungsbedingungen. Fällt bspw. ein Baum erst einige Tage nach einem Sturm um und verursacht Schäden am Haus, so kann trotz des zeitlichen Abstandes ein Versicherungsfall vorliegen, so dass die Gebäudeversicherung zur Regulierung verpflichtet ist. Geht aus den Versicherungsbedingungen nicht hervor, dass lediglich “unmittelbare Einwirkungen” einen Versicherungsfall begründen, so ist allein entscheidend, ob zwischen dem schädigenden Ereignis (z.B. Sturm) und Schaden ein Kausalzusammenhang besteht. Das OLG Hamm sah kürzlich in einem derartigen Fall die Gebäudeversicherung in der Pflicht zur Zahlung, da nachweislich kein anderes Ereignis als der Sturm ursächlich für den Schaden war. (OLG Hamm, Urteil v. 25.09.2017, 6 U 191/15)

Admin - 13:43:57 @ Zivilrecht