Rechtsanwaltskanzlei Knigge-Kallweit 
Familienrecht Arbeitsrecht Erbrecht Sozialrecht Zivilrecht  

Neues aus der Rechtsprechung

2019-05-29

Neue Brückenteilzeit ab 2019

Seit dem 01.01.2019 haben Arbeitnehmer die Möglichkeit, ihre Arbeitszeit individueller als bisher zu gestalten. Das Teilzeit- und Befristungsgesetz sieht hierzu im Wesentlichen 2 Varianten vor: unbegrenzte Teilzeitarbeit und begrenzte Teilzeitarbeit, die sogenannte Brückenteilzeit.
[justify] [/justify]
[justify]Die Brückenteilzeit hat den Vorteil, dass man anschließend unproblematisch wieder in die Vollzeit zurückkehren kann. Bisher bestand kein gesetzlicher Anspruch auf Rückkehr zur ursprünglichen Arbeitszeit.[/justify]
[justify] [/justify]
[justify]Um eine Verringerung der Arbeitszeit durchsetzen zu können, müssen grundsätzlich folgende Voraussetzungen erfüllt sein:[/justify]
[justify] [/justify]
[justify][font=Symbol]·[font=Times New Roman]         [/font][/font]Arbeitsverhältnis muss mindestens 6 Monate bestanden haben[/justify]
[justify][font=Symbol]·[font=Times New Roman]         [/font][/font]schriftliche Geltendmachung der Verringerung mindestens 3 Monate vorher[/justify]
[justify][font=Symbol]·[font=Times New Roman]         [/font][/font]keine entgegenstehenden betrieblichen Gründe[/justify]
[justify][font=Symbol]·[font=Times New Roman]         [/font][/font]Beschäftigung von mehr als 15 Arbeitnehmern (bei Brückenteilzeit mehr als 45 Beschäftigte)[/justify]
[justify][font=Symbol]·[font=Times New Roman]         [/font][/font]keine Überschreitung der Zumutbarkeitsgrenze (pro 15 Arbeitnehmer ein Arbeitnehmer in begrenzter Teilzeit)[/justify]
[justify][font=Symbol]·[font=Times New Roman]         [/font][/font]erneute Verringerung frühestens nach Ablauf von 2 Jahren [/justify]
[justify] [/justify]
[justify]Eine Angabe von Gründen ist nicht erforderlich![/justify]
[justify] [/justify]
[justify]Bei Inanspruchnahme von Brückenteilzeit sollte man sich den Zeitraum und den Umfang  der verringerten Arbeitszeit gut überlegen. Während der Dauer des zuvor festgelegten Zeitraums (mindestens ein Jahr, höchstens 5 Jahre) ist weder eine erneute Verringerung noch eine Verlängerung der Arbeitszeit möglich.[/justify]
[justify] [/justify]
[justify]Darüber hinaus haben Arbeitgeber neben ihrer Informationspflicht bzgl. der im Betrieb oder Unternehmen vorhandenen teilzeitgeeigneten Arbeitsplätze nunmehr auch die Pflicht, den Wunsch des Arbeitnehmers nach Veränderung der Arbeitszeit mit diesem zu erörtern. So soll eine Vereinbarung erzielt werden, die sowohl den Interessen des Arbeitnehmers als auch denen des Arbeitgebers gerecht wird.[/justify]
[justify] [/justify]
[justify]Bei Fragen oder Problemen rund um das Thema Arbeitszeit beraten wir Sie gern persönlich in unserem Büro. Vereinbaren Sie dazu bitte telefonisch oder mit Hilfe unseres Kontaktformulars einen Besprechungstermin.[/justify]

Landgraf - 11:29:52 @ Allgemein

 
Karte
Anrufen
Email
Info